Überspringen zu Hauptinhalt

Frischkäse-Sauce zu grünem Spargel

Zutaten

30 g Butter | 30 g Mehl | 350 ml Milch | 125 ml Spargelsud | Salz, Pfeffer, Muskat | 1 TL Zitronensaft | etwas Worcestersauce | 50 g Parmesankäse gerieben | 150 g Doppelrahm-Frischkäse

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Zubereitung

Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl mit dem Schneebesen einrühren. Kurz rösten, mit der Milch und dem Spargelsud ablöschen und die Sauce unter ständigem Rühren 10 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Worcestersauce abschmecken. Parmesan und Frischkäse unterrühren.

Autor
Unbekannt, veröffentlicht vom Landwirtschaftlichen Wochenblatt BLW 18/03.05. 2019

Gebratener Spargel mit Morcheln & Rostbratwürsten

Zutaten für 4 Portionen

500 g grüner Spargel  | 300 g Nürnberger Rostbratwürste | 1/2 Bio-Orange | 2 Knoblauchzehen | 200 g frische Morcheln | 1/2 Bund Koriander (wenn möglich aus dem Asienladen, mit Wurzeln) | 4 EL Rapsöl | Salz, Pfeffer | 1 EL Honig | 3 EL Ssämsauce | 125 ml Brühe

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Zubereitung

  • Spargel waschen, zähe Enden abschneiden, bei dicken Stangen das untere Drittel der Spargelstange schälen und dann das Ende anschneiden. Spargel schräg in 3 – 4 cm lange Stücke schneiden, die Spitzen etwas länger lassen. Nürnberger Rostbratwürste ebenfalls in Stücke schneiden. Die Orange heiß waschen, abtrocknen und 1 TL Orangenschale fein abreiben. Den Saft auspressen. Knoblauchzehen mit der Schale leicht quetschen. Morcheln putzen und gründlich waschen, um alle Sandreste zu entfernen, gut abtropfen lassen und mit Küchenpapier abtrocknen. Korianderwurzeln waschen und fein hacken, die Blätter nur grob zupfen.
  • Nürnberger Rostbratwürste mit 2 EL Öl goldbraun braten, aus der Pfanne nehmen. Restliches Öl in die Pfanne geben, die Spargelstücke und Knoblauchzehen darin bei mittlerer Hitze 6 – 8 Minuten lang bissfest braten. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
  • Morcheln und Korianderwurzeln zugeben, kurz mit dem Spargel braten, dann Honig und Orangenschale zugeben, umrühren und dann mit Ssämsauce, Orangensaft und Brühe ablöschen. Nürnberger Rostbratwürste wieder mit in die Pfanne geben, alles bei großer Hitze ein kochen und dabei Würstchen, Morcheln und Spargelstücke mit der Flüssigkeit glasieren. Anrichten und mit reichlich Koriander bestreuen.

Tipp
Supersimple Ssäm-Sauce selber machen. 100 g koreanische Misopaste (Denjang) mit 2 – 3 EL koreanischer Chilipaste (Kochujang), 2 EL Rotwein- oder Sherryessig und 3 EL neutralem Öl verrühren. Fertig. Hält sich wochenlang im Kühlschrank. Wer will kann auch noch ein paar Tropfen Sesamöl unterrühren, oder etwas gehackten Knoblauch, Ingwer oder Frühlingszwiebel. Dann hält die Sauce nur ein paar Tage.

Autor
Unbekannt, veröffentlicht durch Weltgenusserbe Bayern

An den Anfang scrollen
  • Rosi Haas aus Rachelsbach, Spargelkönigin 1975

  • Johanna Wenger aus Ried, Spargelkönigin 1976

  • Anneliese Pfeiffer aus Rachelsbach, Spargelkönigin 1977

  • Christine Ottinger aus Weichenried, Spargelkönigin 1978

  • Angelika Kratzer aus Hörzhausen Spargelkönigin 1979

  • Sieglinde Schönacher aus Rachelsbach, Spargelkönigin 1980

  • Klara Schrittenlocher aus Gröbern, Spargelkönigin 1981

  • Gruber Gerda aus Sandizell, Spargelkönigin 1982

  • Irmgard Schwaiger aus Hohenried, Spargelkönigin 1983

  • Bettina Felbermair aus Schrobenhausen, Spargelkönigin 1984

  • Brigitte Maier aus Unterbernbach, Spargelkönigin 1985

  • Gabi Kratzer aus Hörzhausen, Spargelkönigin 1986

  • Gertraud Reitberger aus Weichenried, Spargelkönigin 1987

  • Josefine Schrittenlocher aus Gröbern, Spargelkönigin 1988

  • Silvia Schruf aus Rachelsbach, Spargelkönigin 1989

  • Elisabeth Reisinger aus Pörnbach, Spargelkönigin 1990

  • Petra Hartl aus Oberlauterbach, Spargelkönigin 1991

  • Elisabeth Winkler aus Steingriff, Spargelkönigin 1992

  • Astrid Rührmair aus Schrobenhausen, Spargelkönigin 1993

  • Michaela Bayerl aus Wolnhofen, Spargelkönigin 1994

  • Gertraud Kneilling aus Hohenwart, Spargelkönigin 1995

  • Marion Wagner aus Hohenwart, Spargelkönigin 1996

  • Elisabeth Kurzhals aus Brunnen, Spargelkönigin 1997

  • Johanna Sauer aus Sandizell, Spargelkönigin 1998

  • Gisela Schwarzbauer, Hohenried, Spargelkönigin 1999

  • Andrea Gürtner aus Altenburg, Spargelkönigin 2000

  • Stefanie Tyroller aus Aumühle, Spargelkönigin 2001

  • Bettina Geistbeck aus Kaltental, Spargelkönigin 2002

  • Katharina Jakob aus Rehling, Spargelkönigin 2003

  • Kristina Riesch aus Schrobenhausen, Spargelkönigin 2004

  • Katrin Kling aus Rettenbach, Spargelkönigin 2005

  • Sandra Ilmberger aus Peutenhausen, Spargelkönigin 2006

  • Marina Karl aus Peutenhausen, Spargelkönigin 2007

  • Sabrina Kaierle aus Langenmosen, Spargelkönigin 2008

  • Johanna Schuster aus Adelshausen, Spargelkönigin 2009

  • Monika Schweiger aus Gachenbach, Spargelkönigin 2010

  • Daniela Kügler aus Pörnbach, Spargelkönigin 2011

  • Stefanie Ilmberger aus Peutenhausen, Spargelkönigin 2012

  • Sina Göppel aus Ainerstshofen, Spargelkönigin 2013

  • Martina Maurer aus Pörnbach, Spargelkönigin 2014

  • Martina Reichold aus Osterham, Spargelkönigin 2015

  • Isabella Fischer aus Ried, Spargelkönigin 2016

  • Lena Hainzlmair aus Pörnbach, Spargelkönigin 2017 und 2018

  • Juliane Wenger aus Ried, Spargelkönigin 2019 und 2020

  • Annalena Fischhaber aus Gachenbach, Spargelkönigin 2021