Saisonbericht 2019

VonSpargelerzeugerverband Südbayern e.V.

Saisonbericht 2019

Anbaugebiet Schrobenhausen 2019

Durchschnittlicher Saisonbeginn-mittelmäßige Ernte-befriedigende Saison

Die Spargelsaison kann als befriedigend gewertet werden. Angebot und Nachfrage war in der Saison weitgehend ausgeglichen. Die Witterung im Mai hatte eine Wachstumsverzögerung zur Folge, diese sorgte allerdings für die Preisstabilität. die letzten Wochen in der Saison sind die Erträge nochmals gestiegen. Marktstörend waren die frühen Sonderangebote für Schrobenhausener Spargel g.g.A. in den Verbrauchermärkten um Kunden zu gewinnen. Die Preise setzen die einheimischen Ergzeuger dadurch unter Preisdruck.

Der Markenschutz ist nicht nur bei der Direktvermarktung sondern insbesondere beim Absatz am Großmarkt von Vorteil. Der Bekanntsheitsgrad und das gute Image des Schrobenhausener Spargels g.g.A. bedingt durch regionale Marketingmaßnahmen des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. tragen wesentlich zur Absatzsicherheit und Preisstabilität am Markt bei.

Wie die Marktstellung des Schrobenhausener Spargel g.g.A. zeigt und Marktstudien es belegen ist Frische, Qualität, Geschmack und die Identität des Produktes voll im Trend.

Siehe weiterhin den Bericht der Marktberichtstelle des Bayerischen Bauernverbandes

Peter Strobl

Geschäftsführer Spargelerzeugerverband Südbayern e.V.

Über den Autor

Spargelerzeugerverband Südbayern e.V. administrator